AGB's

§1 Allgemeines

Erfüllungsort ist der Massagesalon Auszeit in 10249 Berlin, Hausburgstr.24. Der  Massagesalon wird durch die Geschäftsinhaberin Frau Corinna Barth vertreten und  die angebotenen Dienstleistungen werden von ausgebildeten Masseuren/innen ausgeführt. Der Anwendungsvertrag zwischen meinem Massagesalon und dem Kunden ist ein Dienstvertrag gemäß §§ 611 ff BGB. Durch den Vertrag wird derjenige, der die Anwendung zusagt, zur Leistung der versprochenen Anwendung, der andere Teil zur Gewährung der vereinbarten Vergütung verpflichtet. Meinen Angeboten und Vereinbarungen liegen die nachstehenden Bedingungen zugrunde. Der Kunde erkennt die Geschäftsbedingungen durch eine Wellnessmassage- Buchung uneingeschränkt an. 

Diese AGB´s gelten für alle von dem Massagesalon Auszeit angebotenen Dienstleistungen, soweit diesen keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen entgegenstehen. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende AGB´s werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil und bedürfen für ihre Geltung der ausdrücklich schriftlichen Zustimmung. Die angebotenen Anwendungen des  Massagesalons Auszeit dienen ausschließlich der Lockerung, dem Wohlbefinden, der Entspannung und Aktivierung der Selbstheilungskräfte. 

Die Massagenanwendungen stellen keine Therapie dar und sind kein Ersatz für den Besuch bei einem Arzt. Es werden keine Diagnosen gestellt oder Heilversprechen abgegeben. Die Diagnose und Therapie von Erkrankungen und anderen körperlichen Störungen erfordert die Behandlung durch Ärzte/Ärztinnen. Die Informationen auf diesen Seiten sind ausschließlich informativ, sie sollen nicht als Ersatz für eine ärztliche Behandlung genutzt werden. Die Inhalte der Seiten stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot meinerseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, Leistungen zu buchen. Mit der Buchung der gewünschten Leistung gibt der Kunde ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages ab.

§2 Preise

Alle Preise sind Endpreise in EURO. Dies gilt auch bei Preisaktionen und Gutscheinen.  

§3 Allgemeine Leistungen

Bei allen Massageanwendungen des  Massagesalons Auszeit handelt es sich um keine medizinischen Leistungen. Die Massageanwendungen erfolgen in Absprache mit dem Kunden und werden nur an gesunden Personen durchgeführt. Daher ist der Kunde zur wahrheitsgemäßen Auskunft über seinen Gesundheitszustand gegenüber des Massagesalons Auszeit verpflichtet. Alle Informationen werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Sollten Sie unter gesundheitlichen Störungen leiden, bitte ich Sie vorab mit Ihrem Arzt Rücksprache zu halten. Wir erbringen keine Heilbehandlungen, da solche einzig den deutschen Heilberufen vorbehalten sind. Es werden keinerlei medizinische Diagnosen für den Kunden erstellt, da unsere Anwendungen nur dem allgemeinem Wohlbefinden und der Vorbeugung (Prävention) dienen.

Sofern trotz fachkundiger Anwendung Folgeschäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass ein Kunde Ausschlussgründe verschweigt, ist der Massagesalon Auszeit von jeder Haftung freigestellt.

Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstehen, weil ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt und für den Massagesalon Auszeit nicht erkennbar war. Bei Beschwerden wie Allergien, körperliche Einschränkungen, druckempfindliche Haut, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und/oder Schwangerschaft empfiehlt der Massagesalon Auszeitl seinen Kunden, vorher einen Arzt über die angestrebte Massageanwendung zu informieren, damit dieser eine Anwendung ggf. befürworten kann. Von einer Anwendung mit vollem Magen oder unter Alkoholeinfluss wird abgeraten.

§4 Anmeldung und Anamnese

Um eventuelle körperliche Einschränkungen beachten zu können, wird beim Erstkunden eine schriftliche Anmeldung mit Anamnese, und zwar in Frageform durchgeführt.

Der Kunde ist in seinem eigenen Interesse angehalten, eine Schwangerschaft, Allergien, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, akute Erkrankungen sowie bereits bestehende Einschränkungen am Bewegungsapparat anzugeben.

Falls ein Kunde die entsprechenden Fragen nicht oder nur unvollständig beantwortet, kann keine Massageanwendung am Kunden durchgeführt werden! Des Weiteren wird ein entsprechender Präventionsvertrag abgeschlossen, welcher nur für die Dauer der Anwendungen seine Gültigkeit behält. Änderungen müssen von dem Kunden rechtzeitig bekannt gegeben werden.

§5 Massagen

Es werden verschiedene Massagen mit entsprechenden Zusätzen und individuellen zubuchbaren Kombinationen angeboten. Es gelten bei einigen Massagen Einschränkungen, daher ist der Kunde im eigenen Interesse angehalten, eventuelle Einschränkungen bei der Anmeldung und der damit verbundenen Anamnese anzugeben, um so eine optimale Anwendung zu gewährleisten. Bei Personen unter 18 Jahren werden Anwendungen nur mit einer schriftlichen Einwilligung eines Erziehungsberechtigten durchgeführt.

§6 Haftungsausschluss

Sollten trotz fachkundiger Anwendung Personenschäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass der Kunde die in der Anmeldung mit Anamnese gestellten Fragen nicht wahrheitsgemäß beantwortet hat, wird der Massagesalon Auszeit von jeder Haftung freigestellt.

Gleiches gilt auch für Schäden die dadurch entstehen können, dass ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht zum Zeitpunkt der Massageanwendung bekannt und für den Massagesalon Auszeit nicht erkennbar war.

Für sämtliche Schäden, die dem Kunden aufgrund der Nichtbeachtung dieser AGB´s oder durch eigenes Verschulden des Kunden entstehen, ist eine Haftung für den Massagesalon Auszeit ausgeschlossen.

§7 Massagezeit, Verspätung und Stornierung

Die Zeit für Massageanwendungen werden mit dem Massagesalon Auszeit individuell vereinbart.

Sollte der Kunde zu einem vereinbarten Termin nicht anwesend sein, ist der Massagesalon Auszeit verpflichtet bis zu 15 Minuten nach dem vereinbarten Termin  zu warten. Der Massagesalon Auszeit hat daraus kein Anrecht auf einen geldwerten Schadensersatzanspruch, jedoch wird die Massageanwendungszeit ohne Preissenkung um die Wartezeit verkürzt. 

Bei einer Verspätung länger als 15 Minuten bzw. oder gar nicht erscheinen des Kunden, darf der Massagesalon Auszeit dem Kunden 100% der gebuchten Anwendung in Rechnung stellen. Der Kunde ist zur Zahlung der Rechnung verpflichtet.

Stornierungen eines Termins durch den Kunden sind rechtzeitig, bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin vorzunehmen, ohne dass dem Kunden Stornierungskosten entstehen. 

Der Massagesalon Auszeit ist berechtigt, vom Anwendungsvertrag auch vor vollständiger Erfüllung zurückzutreten, wenn es um gesundheitliche Einschränkungen geht, die die Wellness- und Massagepraktiker/innen aufgrund ihrer Ausbildung, eines bestehenden gesundheitlichen Risikos oder aus gesetzlichen Gründen nicht behandeln kann, möchte oder darf.

Sowohl der Kunde als auch der MassagesalonAuszeit sind berechtigt, vom Anwendungsvertrag auch vor vollständiger Erfüllung zurückzutreten, wenn das Vertrauensverhältnis zwischen Kunde und dem Massagesalon Auszeit so gestört ist, dass eine Annahme oder Fortsetzung der Anwendung unzumutbar wäre. In diesem Fall bleibt der Honoraranspruch des Massagesalons Auszeit lediglich für die bis zum Rücktrittszeitpunkt entstandenen Leistungen erhalten. 

Gleiches gilt, wenn der Erfüllungsort aufgrund Platzmangel, Ausstattung und/oder Raumtemperatur für eine Anwendung ungeeignet ist.

 §8 Widerrufs Recht, Widerrufs Belehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen in Textform (zum Beispiel Brief, E-Mail, Kontaktformular), widerrufen.

Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Das Widerrufs Recht erlischt vorzeitig, wenn der Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit meiner ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat, ich diese selbst veranlasst habe oder der Anwendungs-/Behandlungstermin innerhalb der Widerrufsfrist gesetzt wurde und ein Widerruf nicht 8 Stunden vor dem vereinbarten Termin erklärt wurde.

Der Widerruf ist zu richten an:

Massagesalon Auszeit
Hausburgstraße 24
10249 Berlin

§10 Massagebuchung

Wellnessmassagen können telefonisch oder im Salon gebucht werden. Sie buchen verbindlich und geben Ihre, für die Buchung notwendigen, persönlichen Daten (Name, Anschrift, PLZ, Ort, Telefonnummer, E-Mailadresse) an. Der Vertrag kommt mit telefonischer Zusage der Verfügbarkeit der Termine durch den Massagesalon Auszeit zustande.

§11 Wertsachen und Haftung am Erfüllungsort

Auf verlorene oder beschädigte Wertgegenstände wird keinerlei Haftung übernommen.  

§12 Verhaltenskodex

Es wird vorausgesetzt, dass der Kunde bei einer Anwendung in einem üblichen Maß körperlich und hygienisch gepflegten Zustand erscheint. Sollte dies nicht der Fall sein, behalten wir uns vor, eine Anwendung abzulehnen. Der Kunde trägt dann die Kosten der geplanten Anwendung zu 50%. Diese wird ihm dann in Rechnung gestellt, die er dann auch zu bezahlen hat.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Kunde sich einem Verhaltenskodex unterzieht. Jegliches sexuell anrüchiges Verhalten bzw. sexuelle Anspielungen des Kunden führen zum Abbruch der Massagebehandlung. Sollte es zu einem Abbruch aus v. g. Gründen kommen, trägt der Kunde die Kosten der geplanten Anwendung zu 100%. Diese sind dann sofort Vorort zu Bar zu bezahlen.

Ich weise nochmals ausdrücklich darauf hin, dass keine Erotikmassagen angeboten werden!

§13 Datenspeicherung

Ich setze Sie gemäß § 28 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) darüber in Kenntnis, dass wir Ihre Daten, soweit geschäftsnotwendig speichern. Sämtliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

§14 Gültigkeit der Preisliste

Es gilt immer die jeweils aktuelle Preisliste. Die jeweils letzte Preisliste verliert mit Erscheinen der neuen Preisliste ihre Gültigkeit. Ich behalte mir Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor. 

§15 Bezahlung

Die Massageanwendungen sind in Bar oder mit EC-Karte unmittelbar vor oder nach der jeweiligen Anwendung am Erfüllungsort zu bezahlen.

§16 Anzuwendendes Recht, Gerichtsstand

Die Vertragsbestimmungen unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung der internationalen Kaufrechtsgesetze sind ausgeschlossen. Gerichtsstand für Kaufleute, für Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben sowie Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt zur Zeit der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist D-Berlin.

§17 Schlussbestimmungen

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so wird davon die Wirksamkeit der übrigen nicht betroffen. Die unwirksame Bedingung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die den mit ihrer verfolgten wirtschaftlichen Zweck soweit wie möglich verwirklicht.